Alpenüberquerung auf dem E5 und die Frage warum macht man das?: „Die Frage, warum man etwas Ungewöhnliches unternimmt, stellt sich gar nicht. Die Begründung könnte ganz einfach die Lust am großen Abenteuer sein.“ (Heinrich Harrer)

Der Eintritt in die 6-tägige, anspruchsvolle Wanderung auf dem E5 befindet sich in Oberstdorf. Von dort aus soll es offiziell losgehen. Zu Fuß, mit nichts weiter als festen Wanderschuhen, Stöcken und einem Rucksack auf dem Rücken, kann das Abenteuer Richtung Italien losgehen.

20180425_161423

6 Tage lang legt man Kilometer um Kilometer zurück, erklimmt so manchen schneebedeckten Gipfel, erfrischt sich an eiskalten Wasserfällen, durchquert idyllische Täler, stapft durch Schnee, genießt sonnenbeschienene Berghänge und lernt die einzigartige Atmosphäre der Berghütten kennen. Immer tiefer geht es in die Fazination der Alpen hinein. Der Reiz dieses Abschnittes des E5 liegt im Wechsel der Landschaften und Vegetationszonen, gerade auch innerhalb der Alpen, die man in schnellem Wechsel von Kuppe und Tal durchquert.

Die ersten vier Tage folgt man dem „klassischen“ E5, dann geht es in einer Variante davon bis nach Meran. Drei Länder werden in sechs Tagen durchwandert, die umgebende Bergwelt ändert sich nahezu stündlich. Insgesamt legen die Wanderer bei dieser Tour 4950 Höhenmeter im Aufstieg und 6470 Höhenmeter im Abstieg zurück. Zu Fuß bewältigen wir 106 km. Die Nächtigungsmöglichkeiten dieser Tour reichen von Hütten über Almen bis zu Hotels. Je nach eigenem Belieben entscheidet man sich für eine rustikale oder eher komfortable Unterbringung.

Zum E5 ist jetzt beim Bruckmann Verlag der Bildband Transalp: Traum und Abenteuer – Der E5, erschienen. Infos zu Weg und Hütten. Einzigartige Fotos und Geschichten. Nina Ruhland geht den Transalp-Klassiker als Wanderführerin mehrmals im Jahr und erzählt mit Bergfotograf Christoph Jorda in beeindruckenden Bildern von den Begegnungen mit Älplern und Hüttenwirten, Bergführern und Bergrettern. Mit spektakulären Fotografien und einfühlsamen Portraits gehen sie dem Mythos E5 auf die Spur und zeigen das »echte Bild« vom beliebten Weges.

traum-und-abenteuer-der-e5-224889711

Über die Autoren: Nina Ruhland hat nach ihrer Ausbildung zur Bergwanderführerin den E5 zu ihrem Alltag gemacht und führt die Tour nun mehrmals im Jahr für Bergschulen. Sie arbeitete als Redakteurin und stv. Ressortleiterin bei verschiedenen Print-Magazinen, seit 2012 ist sie als freiberufliche Journalistin, Autorin und VDBS-geprüfte Bergwanderführerin tätig. Christoph Jorda ist als Fotograf in den Bergen und Krisengebieten der Welt zu Hause.

Mein Fazit zum Buch

Der E5 verlangt Respekt, viel Respekt. Ein bisschen latschen, trödeln, gucken, das geht nicht auf dem E5.

Erlebnis bei meiner Tour: „Meine Beine brennen, der Wind pfeift durch mein verschwitztes T-Shirt, noch 30 Stufen… 20… 10… und dann bin ich oben, bleibe erst mal stehen, puste die Haarsträhnen aus dem Gesicht, stütze mich auf meine Trekkingstöcke und atme tief durch. Nicht nur, um die gequälten Lungen wieder mit Luft zu füllen. Sondern viel mehr, um den Anblick, der sich mir bietet, voll und ganz zu verarbeiten. Endlose Weite und ein Pfad, der sich durch Täler und über Berge schlängelt und sich langsam in der Ferne verliert.“

img-20160712-wa0004

Ich bin den E5 schon mit meiner Frau gegangen. Ein gewisses Maß an Fitness sollte man mitbringen, wenn man länger auf dem Transalp unterwegs sein (und dabei Spaß haben) möchte. Dabei muss man wis­sen: Eine Wan­de­rung auf dem E5 ist alles an­de­re als ein Spa­zier­gang, son­dern teil­wei­se auch sehr an­stren­gend.

traum-und-abenteuer-der-e5-223364397

Doch, trotz aller Anstrengungen und Entbehrungen, wie toll es auf dem Weg sein kann zeigt das neue Buch “Traum und Abenteuer – Der E5” aus dem Bruckmann Verlag ganz deutlich. Neben den vielen klasse Bildern, von Christoph Jorda, berichtet die Autorin auch von Hüttenwirten, Älplern, Bergrettern und Wanderführern. Und natürlich auch von den Wanderern. Dabei zeigt Nina Ruhland den Lesern, was sie unterwegs erlebt hat und wie der Weg den ein oder anderen Wanderer tatsächlich verändert hat. Umrahmt werden die erzählerischen Texte durch fantastische Foto-Aufnahmen von Christoph Jorda.

traum-und-abenteuer-der-e5-233252976

Doch das Buch ist wahrlich kein Reiseführer zum in den Rucksack stecken. Aber zur Vorbereitung auf den Weg und/oder im nach hinein nach der Wanderung, ist das Buch ein tolles Geschenk für alle die den E5 noch wandern wollen oder die, die sich an ihn erinnern möchten. Die vielen großen Bilder machen Lust auf den Weg! Durch die Aufteilung in 6 Etappen bietet das Buch darüber hinaus auch konkrete Anregungen. Mir gefallen auch die Tipps und Tricks zur Vorbereitung.

Tolles Buch, tolle Bilder, toller Weg!!

Das Buch ist über www.bruckmann.de und im Buchhandel erhältlich. Der Preis beträgt 39,99 Euro. ISBN: 978-3-7343-1084-3.