Bei vielen Geschäftsverhandlungen kommen PowerPoint-Präsentationen in epischer Länge und zahllose Dokumente zum Einsatz. Doch was ist, wenn eine wichtige Verhandlung sehr kurzfristig stattfindet, sodass keine Zeit für ausführliche Vorbereitungen bleibt? Dann müssen Ideen eben spontan skizziert werden.

Buch Ideen zeichnen

Der Autor Hans-Jürgen Frank trainiert seit vielen Jahren Moderatoren, Trainer, Coaches, Berater und Führungskräfte im Zeichnen für den Berufsalltag. Viele von ihnen waren anfangs überzeugt, sie könnten nicht zeichnen. Und: Sie konnten es doch! In diesem Schnellkurs lernen auch Sie, wie Sie mit Hilfe von drei Regeln und vier leicht zu erlernenden Bildelementen alle Inhalte, Gedanken und Botschaften überzeugend ins Bild bringen können. Nachdem die Vorteile von Zeichnungen und deren Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt wurden, folgt der praktische Teil. Hier lernen Sie Grundregeln des Zeichnens kennen, erfahren etwas über die Auswahl von Formen, Papier, Stiften u.ä., bekommen eine kleine Einführung in die Layoutgestaltung und vieles mehr. Ständig präsent ist der konkrete Praxiseinsatz der Zeichnungen. Der Autor ermutigt dazu, sich das Zeichnen auf eine Art und Weise anzueignen, die umsetzbar und praktisch ist. Dieses Buch ist im

Von der Aufmachung her ist das Buch lesefreundlich gestaltet. Großzügig im Platz und gut illustriert. Der Negativ-Punkt ist die Zweifarbgestaltung die nicht immer angebracht ist.

Mein Fazit für dieses Buch: Ein guter Ratgeber, der Mut macht, seine Reden oder Vorträge mit Zeichnungen zu illustrieren. Erhältlich ist es beispielsweise über medimops oder Booklocker

Ein weiteres Buch zu diesem Thema kommt von Dan Roam und heißt „Auf der Serviette erklärt – Mit ein paar Strichen schnell überzeugen statt lange präsentiert“. Der Autor beschreibt nicht nur, wie man etwas skizziert, sondern es geht um Struktur, visuelles Denken, Logik und durchaus auch um das Zeichnen. Mit vielen Beispielen und exemplarischen Skizzen beweist er, dass jeder Business-Fall – wenn nötig – auf einem Bierdeckel oder einem alten Kassenbon Platz findet.