Ein achtloser Online-Post stürzt die ganze Welt ins Chaos: Die Armen erheben sich gegen die Reichen, der Zorn derer, die nichts haben, lodert hoch. Nur Tage später kommt es überall zu Unruhen, Demonstrationen und Anschlägen. Straßenschlachten und Polizeigewalt bestimmen das tägliche Leben – alles dokumentiert unter dem Hashtag KillTheRich. Und das ist erst der Anfang! Es gibt nur zwei Personen, die den globalen Bürgerkrieg noch verhindern können: die mutige niederländische Diplomatin Conrada van Pauli und der alternde indische Starjournalist Bimal Kapoor. Während Conrada nach Brasilien reist, um sich ein Bild der Lage zu machen, verfolgt Bimal eine Spur, die nach Frankreich führt. Doch beide haben sich mächtige Feinde gemacht, die vor nichts zurückschrecken werden …  

So beginnt der spannende Politthriller, der Debütroman von Lucas Fassnacht, in dem er gekonnt Realität und Fiktion vermischt. Es ist ein rasanter Ritt auf der Rasierklinge, auf den uns der Autor mitnimmt. Und er macht Angst und schlaflose Nächte.

Mein Buchfazit

„Noch nie war Fiktion realer“, so heißt es auf dem Aufkleber, der das Buchcover ziert. Wowww, kann ich nur sagen, der Satz beschreibt eindeutig diesen Roman. Vielleicht ist er ja etwas übertrieben, aber vielleicht auch nicht! Aber vielleicht ist die Geschichte ja wirklich realer als wir glauben können oder wollen. Fakt ist, er ist erschreckend nah an der Realität!

Dieses Buch macht Angst. Klar, es ist nur eine Fiktion, ein Roman, ein Thriller. Aber wenn man einmal schaut, wie „einfach“ es sein könnte , die Welt in Brand zu setzen – das kann einem schon schlaflose Nächte bereiten – ein belangloser Hashtag und die Welt brennt lichterloh.

Erst am vergangenen Sonntag stand es in der Zeitung: Der Krisengürtel in Nordafrika, Terroristen in der Westsahara, Konflikte um Rohstoffe, ……… und Trump lässt uns ja auch nicht in Ruhe.

img_20170203_121251-1

Vom Karikaturisten Kostas Koufogiorgos.

Bürgerkriege, Selbstjustiz, gewalttätige Demonstrationen lassen den Leser mit fiebern und zittern. Fassnacht scheint all die dunklen Geheimnisse der Welt aufzudecken. Und noch einmal, Die Geschichte ist eine Fiktion und doch könnte es eindeutig sehr schnell zur Realität werden. Das Buch hat mich wirklich mitgenommen. Dazu muss ich dem Autor ein großes Lob aussprechen, denn so dicht gewebt wie der ganze Roman ist, die vielen Begriffe, die Spannende Handlung – das muss ein Riesenaufwand gewesen sein das alles zu recherchieren. Gelohnt hat es sich aber.

Dass die reale Ausgangssituation stimmt, bezweifelt niemand Das reichste 1 Prozent (Quelle: Global Wealth Report 2017 von Credit Suisse) besitzt zusammen so viel wie die ärmere Hälfte der Menschen. Die Schere klafft immer weiter auseinander.

 

Das Gefühl von Wirklichkeit steigert Fassnacht noch, indem er im Roman Positionen und Ämter mit den Personen besetzt, die diese Positionen auch in der Realität besetzen.

Der Einstieg ins Buch ist etwas schwierig. Auf den ersten Seiten wird man fast erschlagen mit politischen Informationen und es gibt sehr viele Abkürzungen, welche man jedoch am Ende des Buches nachlesen kann. Doch schnell kommt man in die Geschichte rein. Ich muss sagen, die Spannung steigt von Kapitel zu Kapitel und endet mit einem furiosen Schluß.

Fazit: #KilltheRich hat ein Szenario zum Leben erweckt, dass nicht weit von uns entfernt ist, aber bisher, Gottseidank,  nur zwischen den Buchdeckeln existiert. Möge es so bleiben … Trotzdem ist es erschreckend, atemberaubend und sehr nah am Puls der Zeit – und ja, die Angst liest mit. Ich kann es nur jedem empfehlen.

Hier geht es zur Leseprobe
killtherich 9783764506759_Leseprobe

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 688 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag; Auflage: Originalausgabe (23. September 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 376450675X
  • ISBN-13: 978-3764506759