Der Brotdoc, das ist Allgemeinmediziner Dr. med. Björn Hollensteiner. Vor ungefähr zehn Jahren begann er erstmals, Brot selbst zu backen. Schnell wurde daraus eine große Leidenschaft. Heute ist der Brotdoc auf dem Gebiet des Brotbackens ein echter Profi, gibt Backkurse und betreibt den beliebten Blog »der brotdoc«. Seine Passion für das Brotbacken entwickelte sich aus der Erkenntnis, dass selbst gebackenes Brot der Gesundheit zuträglich ist. Sein Wissen rund um selbst gebackenes Brot aus seiner Sicht als Mediziner möchte er mit diesem Buch möglichst vielen Lesern zugänglich machen.

Brotdoc Bilder (6)

Der Verlag schreibt dazu: Brotbacken; ein absolutes In-Thema. Für Einsteiger sind viele Brotbackbücher jedoch zu theoretisch und verlangen, teures Equipment zu kaufen. Nicht so dieses Buch! Nach einer kompakten Einführung kann jeder Backbegeisterte, ob Anfänger oder Fortgeschritten, auch mit der normalen Küchenausstattung direkt loslegen. Mit 65 Rezepten: von einfachen Beginnerbroten, über Brötchen, Baguettes, süßem Gebäck und Roggensauerteigbroten ist alles dabei.

Brotdoc Bilder (7)

Mein Buchfazit

Der Autor und Brotdoc Björn Hollensteiner, niedergelassener Allgemeinmediziner im Münsterland, begann 2010 mit der Brotbäckerei – mit sogenannter „langer Teigführung”. Hier nun ein neues Buch. Wer seinen Blog kennt wird dieses Buch einfach gut finden und es sofort haben wollen.

Brotdoc Bilder (10)

In diesem Buch erfahren Sie wie Sie bekömmliches Brot einfach selbst herstellen können; wie die Reifeprozesse idealerweise ablaufen und warum diese für die Verträglichkeit so wichtig sind; wie Sie auch mit der normalen Küchenausstattung Brot backen können – teures Equipment ist gar nicht erforderlich! Und welche Grundtechniken und -begriffe Sie kennen sollten.

Brotdoc Bilder (9)

Nach der leicht verständlichen Einleitung geht es direkt los mit Beginner-Rezepten, die ideal auf Einsteiger zugeschnitten sind. Im Laufe der Zeit geht es dann ins Backvergnügen. Die 65 Rezepte haben mich durchweg begeistert!

Der Leser/ die Leserin findet eine Menge sehr gut durchdachter und interessanter Rezepte, wie französisches Baguette mit langer Teigreifung, weisse Brötchen, kalt gereift oder ein leckeres Toastbrot, auch über Nacht gereift.

Brotdoc Bilder (5)

Erst wird erklärt, was Sauerteig ist, wie man ihn macht usw., dann die Rezepte geordnet nach Beginnerbroten, Brötchen und Baguette, Süßes, Alltagsbrote und Roggenmischbrote. Es gibt einige Brotrezepte die ich nachgebacken habe – SUPER,  ich finde das Buch alltagstauglich.

Wenn man sich an die Anleitungen hält, sehen die Brote genauso aus wie im Buch und schmecken hervorragend.

Meine Fazit: Buch kaufen, durchlesen und einfach anfangen. Keine Angst, es wird alles gelingen. Traut euch!!!

Hier geht es zur Leseprobe

Klicke, um auf 9783959613934_leseprobe_01.pdf zuzugreifen

Wenn Sie das Buch  „Der Brotdoc“ erwerben möchten, einfach den Link nutzen
www.verlagshaus24.de

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: Christian München; Auflage: 1 (22. Januar 2020)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3959613938
  • ISBN-13: 978-3959613934
  • Preis: 24,99 Euro

Brotdoc Bilder (11)