Im Alltag beobachte ich es an mir selbst immer wieder. Verknotet sitze ich an meinem Schreibtisch, Banalitäten erhöhen meinen Stresspegel. Meine Rücken verkrampft sich, mein Atem geht flach oder ich halte ihn sogar ganz an. Entspannt geht anders.

Stell dir vor, Du erlebst gerade Deinen Stress-Super-GAU. Dann ist für mich beispielsweise Visualisierung die Möglichkeit Nummer EINS „Runter zu kommen“.

Ich schließe meine Augen und stelle mir vor, ich stehe auf einer einsamen riesig großen grünen Ebene. Vor mir liegt ein uralter Steinkreis. Wind zaust mir durch mein Haar und jagt Wolken über den Himmel. Und dann spüre ich es ……..!!! Stonehenge – der uralte Steinkreis – ist seit Jahren mein persönlicher Kraftort. Wenn alles drunter und drüber geht ziehe ich mich hierhin – zur Meditation – zurück.

20191217_162733

…… Das Land war nicht völlig verlassen. Aus dem grauen Boden weit vor mir am Horizont erhob sich ein riesiges rundes Bauwerk von gewaltigen Ausmaßen. Ich wurde von einer rätselhaften Anziehung erfasst und meine Neugier steigerte sich zu Verwunderung und zum Erstaunen.

 Dann endlich konnte ich es deutlich sehen: ein riesengroßer Kreis aus viereckig behauenen Steinblöcken von bläulicher Farbe, der als äußere Begrenzung von einem runden Graben umgeben war. Der Eindruck war überwältigend, da es mit jedem Schritt mächtiger zu werden schien.

 In meinen Gedanken formiert sich der Satz: „Es ist töricht, den großen Ring unvorbereitet zu betreten.„ Ich werde also warten, bis die richtige Stunde zum Betreten naht. Man muss viel lernen, bevor man einen Fuß auf heiligen Boden setzen darf. Ich werde die Schwelle der  Abenddämmerung nutzen … den Ritus des Überganges … Ja, das wird die richtige Zeit sein. So war es vor Jahrtausenden, und so wird es jetzt auch wohl richtig sein.

 Und was erlebte ich bis dahin? – Einen vollkommenen Sonnenuntergang. An die Stelle, wo ich saß, sandte die Sonne lange rote Lichtstrahlen zwischen den Steinen hindurch, die jetzt im Schatten der Abenddämmerung fast schwarz aussehen. Bald war ich von den Nachtgeräuschen der Ebene umgeben und die mächtige Silhouette, die vor dem Sternenhimmel stand, ließ mich wie einen Zwerg erscheinen.

 Endlose Minuten lang versuche ich dann erfolglos, meinen Atem zu besänftigen, damit er so tief und regelmäßig wurde, wie es für die Aufnahme notwendig war. Schließlich, als ich schon müde und erschöpft wurde, legte sich die Ruhe des Versenkungszustandes über mich und das innerste des Wesens des Steines wurde mir bewusst.

Eine letzte Vision überkam mich. Und dann … war alles verschwunden. Dunkelheit und Schweigen drangen schwer in mich hinein, und ich fühlte mich wie ein schwacher Mensch, der ich nun einmal auch war. Es ist vorbei!!

Bei hellem Tageslicht wirkt Stonehenge noch weitaus massiver als während des Halbdunkels in der Nacht. Für den heutigen Tag war es genug. Ich gehe noch mal dankbar außen um den Kreis herum und begebe mich dann still zum Ausgang dieses bemerkenswerten Kreises. Es war ein überwältigender Abend.

 Ich fühle mich entspannt und frei………..

Das Gleiche funktioniert auch mit einem großen, stillen Wald oder einem Meeresstrand. Da ich 600 Meter vom Strand entfernt wohne, gehe ich einfach dort hin. Man riecht das Meer, hört die Wellen rauschen, desto intensiver, desto besser.

20160214_131706

Ein eigener Kraftort nur für mich allein, an dem ich für einige Sekunden oder Minuten flüchten kann, wenn mir einmal wieder alle Zuviel wird.

Wer dafür etwas Hilfe braucht, dem kann ich Dr. Sarah Brewer Buch „Entspannung für jeden Tag (Einfache Übungen, Atemtechniken, Dehnungen, Visualisierungen)“ empfehlen. Hier etwas zum Inhalt

Dieser praktische Ratgeber zeigt, woran wir Stress erkennen und wie wir ihm effektiv entgegenwirken. Auf östliche und westliche Tradition aufbauend leitet Dr. Sarah Brewer schrittweise zu zwölf Übungen für den Alltag an – von Meditation über Dehnungen und Atemtechniken bis hin zu Visualisierungen. Nützliche Hintergrundinformationen, zahlreiche Illustrationen und inspirierende Zitate ergänzen diesen Entspannungs-Begleiter, der zu einem ausgeglichenen Leben einlädt.

Buchtipp entspannung (6)

Mein Buchfazit

Entspannungsübungen und die Entschleunigung des Körpers sind meist das erste, das wir vernachlässigen, wenn wir viel um die Ohren haben. Manchmal genügen sogar nur 5 Minuten Zeit, um die Augen zu schließen, den Atem ruhiger fließen zu lassen und den Moment zu genießen. Wir alle aber brauchen ab und zu Stille in unserem Leben. Dieses Buch von Sarah Brewer ist eine inspirierende Sammlung praktischer Entspannungstechniken. Schrittweise werden zwölf Übungen für den Alltag dargestellt – von Meditation über Dehnungen und Atemtechniken bis hin zu Visualisierungen.

Buchtipp entspannung 2 (1)

Das Buch ist absolut spitze. Großartige Grafiken zu jedem Artikel, schön geschrieben und super verständlich. Die Übungen kann man sofort anwenden und man spürt auch direkt die Auswirkungen. Ich bin begeistert. Da ich selbst meditiere ist das Thema für mich sowieso wichtig. Von mir gibt es eine uneingeschränkte Kaufempfehlung für alle die sich mit einfachen Mitteln besser fühlen wollen und sich mehr Energie im Alltag wünschen!

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag: Anaconda Verlag (2. März 2020)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3730608215
  • ISBN-13: 978-3730608210
  • Preis: 5,00 Euro

Buchtipp entspannung 2 (2)