Worum geht es: Das traditionelle Brothandwerk ist eine Kunst für sich – es vereint Leidenschaft, Geduld und Wissen! Dieses Brotbuch von Daniel Leader zollt dem ältesten Gebäck der Menschheit seinen Tribut. Spannende Porträts und Reportagen über bekannte internationale Brotmanufakturen und Bäckermeister und rund 60 Brot-Rezepten zu verschiedensten nationalen und internationalen Brotsorten – hier gibt es das geballte Wissen rund um den Laib. Entdecken Sie Ihre Leidenschaft für das Brot! In diesem umfassenden Brotbuch finden Sie alles, was es rund um Brothandwerk und Brotkultur zu wissen gibt.

Zeichnung: cartulli 2021 – CCC Cuxhaven-Cartoon-Center

Wer ist der Autor: Daniel Leader entdeckte schon vor rund 30 Jahren seine Liebe zur traditionellen Brotbackkunst. Als Autodidakt gestartet hat er seine Brotbackkunst im Laufe der Zeit zum Vollprofi perfektioniert. Dass Leidenschaft, Wertschätzung und Geduld dazu gehören, um perfekte Brote zu backen, merkt man bei allem, was er tut. Heute sind seine Expertise und sein gesammeltes Wissen gefragter denn je. Als Autor zahlreicher Bücher und in seiner Brotmanufaktur hat er das Wissen über die traditionelle europäische Brotbackkunst auch in Amerika etabliert und wird dort für seine perfekten Brote aus seiner Brotmanufaktur „Bread alone“ geliebt.

Warum ich das Buch empfehle: Wow, runde 1,5-1,7 kg wiegt dieses Buch, soviel wie ein großes Brot. Daniel Leader hat dieses Buch zusammen mit dem deutschen Food-Fotografen Joerg Lehmann verfasst. Es ist ein wirklich umfangreiches, Buch geworden – mit 60zig tollen Brot-rezepten, lesenswerten Hintergründen und spannenden Porträts europäischer Bäcker.



Mir hat das Kapitel „Grundlegende Backtechniken“ sehr gut gefallen, dort lernt man noch eine Menge dazu. Außerdem findet man bebilderte Tipps zum Formen unterschiedlicher Brote, Checklisten, usw. Danach geht es an die Teigarten:
direkt geführte Teige – das Körnerbaguette ist herrlich; Vorteige mit Hefe – Leinsamenbrot, Pane con Pomodore; Sauerteig – Emmerbrot; einfache Sauerteige; Sauerteig mit langer Führung – Domberger Roggenbro; Brote mit Samen und Keimen; restliches Anstellgut verbrauchen, und vieles mehr.

Die 60 Rezept, stammen von internationalen Traditionsbäckereien oder sind von ihnen inspiriert. Dazu gibt es kleine Porträts dieser Bäckereien – auch noch eine klasse Lese- und Brortbackbuch.

Ich habe schon einiges probiert (siehe die Bilder), und alles hat super geschmeckt.

Bilder: Höltkemeier


Am ehesten sollte man dieses Buch als Erweiterung seiner bestehenden Brotbackbuch-Sammlung verstehen. Ob „Gutes Brot“ ein Backbuch ist oder ein Lesebuch, das muss jeder für sich selbst entscheiden. 60 wirklich abwechslungsreiche Brot-Rezepte für verschiedene Sorten mit Sauerteig, handwerklich perfektioniertes Baguette oder ganz neue moderne Brotsorten bieten verständliche Anleitungen, mit denen auch einem Hobbybäcker das perfekte Brot gelingt. Passt – ich werde weiter Brot backen.

Hier geht es zur Leseprobe
http://www.blickinsbuch.de/item/aef0ebb226866c65792738b02977f1a3

Produktinformation

  • Herausgeber: ‎Dorling Kindersley Verlag (28. September 2021)
  • Sprache: Deutsch
  • Gebundene Ausgabe: ‎368 Seiten
  • ISBN-10: ‎3831042519
  • ISBN-13: ‎978-3831042517
  • Preis: 29,95 Euro