Worum geht es: Die Ära Angela Merkel geht zu Ende. Für Klaus Stuttmann ist das genau der richtige Zeitpunkt, seine über 800 Merkel-Karikaturen aus fast drei Jahrzehnten zu einem außergewöhnlichen Bild-Extrakt zu verdichten. Sein bildgewaltiges Panoptikum setzt zugleich der Kanzlerin zum Abschied das wohlverdiente satirische Denkmal.

Wer ist der Autor: Klaus Stuttmann zählt zu den meistpublizierten Karikaturisten Deutschlands. Seine Karikaturen erscheinen täglich in über 20 deutschen Tages- und Wochenzeitungen, Magazinen und Zeitschriften. Diverse Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Karikaturenwettbewerben würdigen sein Schaffen. 2016 hat er den Deutschen Karikaturenpreis gewonnen. 

Warum ich das Buch empfehle: WOW – 200 Seiten mit über 800 Merkel-Karikaturen, von ein und demselben Karikaturisten Klaus Stuttmann. Und es macht außerordentlichen Spaß, sie alle – auch immer wieder – anzuschauen. Da ich selber auch als Karikaturist arbeite, weiß ich, Karikaturen leben von der Reduktion einer Person auf ihre wesentlichen Merkmale. Was dem Buchautor bei Frau Merkel besonders auffiel waren und sind die bunten und geknöpften Jacketts – naja, und später auch die berühmte „Raute“.

Stuttmann blickt in seinem ,,Merkelbilderbuch“, auf 30 Jahre Merkelkarikaturen zurück. Somit gibt es einen umfassenden Rückblick auf die Merkel-Jahre mit kritischer Distanz, nuancenreich und treffend analysiert.

Für jeden, der Frau Merkel auch selber einmal zeichnen möchte, Klaus Stuttmann macht es möglich. Er beschreibt in seinem Buch, wie man die Kanzlerin innerhalb von zehn Schritten zeichnen kann – für jeden die eigene, selbst gezeichnete, Kanzlerin. Das finde ich super, wie auch das komplette Buch – meiner Meinung nach besser als jede geschriebene Biografie.

Produktinformation
Titel:
„Mein Merkelbilderbuch“
Verlag: Schaltzeit Verlag
ISBN 978-3-946972-54-9
Seitenzahl: Hardcover, 200 Seiten
Preis: 24,90 Euro