Die Ferienregion Bayern gilt nicht nur unter Trail-Runnern, Wanderern, Bergsteigern und Skifahrern als bevorzugtes Reiseziel, sondern lockt auch Mountainbiker an. Wer an Mountainbiking in Bayern denkt, dem fallen zunächst die Touren in den Bayerischen Alpen ein.

Wer gerne Höhenmeter sammeln will, der ist im Süden Bayerns von den Berchtesgadener Alpen über die Chiemgauer Alpen, das Karwendel und das Wettersteingebirge bis zu den Ammergauer und Allgäuer Alpen genau richtig.

Auch im nördlicheren Bayern kommen Mountainbiker keineswegs zu kurz – so sind im Bayerischen Wald, im Fichtelgebirge oder in der Rhön ebenfalls spannende Touren möglich. Auch in der Umgebung von Augsburg, Regensburg oder Ingolstadt werden Biker, die sanftere Anstiege und Abfahrten bevorzugen, fündig. Nicht zuletzt kann in mehreren Bikeparks, wie in Bischofsmais, in Osternohe oder im „Fichtlride“ ausgiebig an der Technik gefeilt werden.

Mountainbiken (1)

Jetzt hat der Bruckmann Verlag einen neuen“Mountainbike-Führer von Hütte zu Hütte in den Bayerischen Hausbergen“ herausgebracht

Der Verlag schreibt dazu:
Dieser MTB-Führer vereint die 16 schönsten Wochenendtouren von Hütte zu Hütte in den Bayerischen Hausbergen. In diesem Radtourenführer überzeugen detaillierte Routenvorschläge mit Beschreibungen der Hütten sowie Detailkarten und Höhenprofile. Außerdem gibt es wertvolle Tipps zur Ausrüstung und GPS-Tracks zum Download. Entdecken Sie Bayern zwischen Berchtesgaden und Allgäu mit anspruchsvollen Touren von 2 bis 3 Tagen

Mein Buchfazit

Bei einigen der Touren – habe ich beim Studium dieses Führers festgestellt – bin ich einzelne Abschnitte schon gelaufen (Trail-Running). Wie beispielsweise die Touren 5, 11, 12 und 15. Klasse, ich habe alles gleich wieder erkannt. Vor diesem Hintergrund, kann ich das Buch nur empfehlen. Vor allem für jene, welche sich gern ein paar Ideen holen bzw. selber ungern planen oder sich im Gebiet nicht auskennen.

Mein Tipp: Auch für Trailrunner sind besondere Abschnitte toll.  Für ganz Extreme kann man die komplette Strecke auch laufen – mit Hüttenübernachtung). Oder ihr macht es wie wir, mit dem MTB hinfahren, Rundstrecke vorher raussuchen, Trail laufen und dann mit dem MTB wieder zurück. Tolle Idee, oder?

Allgäu mit dem rad (6)

Hier meine Touren in Kürze:

Tour 5 „Karwendel-Extreme-Runde“ – Trail-Running von Scharnitz bis zum Karwendelhaus auf 1771 m Höhe und zurück (Strecke ca. 50 km)

Tour 11 „… in den Schlierseer Bergen“ – vom Bahnhof Schliersee über die Gindelalm bis zum Bergasthof Neureuth und von dort nach Tegernsee (etwa 15 km)

Tour 12  „Rotwand-Wallfahrt“ – von Tegernsee, über Rottach-Egern zum Wallberghaus und zurück (rd. 20 km)

Tour 15  „Fellhorn, Steinplatte über Winklmossalm“ – von Ruhrpolding  auf die Traunsteinerhütte und weiter bis zum Parkplatz Seegatterl. Von dort weiter oder zurück mit dem MTB.

Mein Buch-Fazit kurz zusammengefasst: Um das exzellente MTB-Revier in den bayerischen Hausbergen näher kennenzulernen, eignet sich Bruckmanns MTB-Führer „Mountainbiken von Hütte zu Hütte: Bayerische Hausberge“ sehr gut. Es gibt eine tolle Auswahl an gut recherchierten Routenvorschlägen, man findet sich schnell in den Beschreibungen zurecht und die vielen Bilder geben einem einen Eindruck davon, was einem landschaftlich und anforderungstechnisch auf den jeweiligen Touren erwarten wird.

Mountainbiken (2)

Alles in allem ein sehr guter Mountainbike-Guide für alle, welche gerne mit dem Rad in den Bergen unterwegs sind! Für so viele gute Informationen finde ich den Preis von runden 20 Euro nicht zu hoch.

Für mich als Trailrunner und abundzu Mountainbiker finde ich den Führer als ein klasse Ideen-Lieferant. Ich kann es nur empfehlen.

 Produktinformation

  • Broschiert: 192 Seiten
  • Verlag: Bruckmann Verlag GmbH; Auflage: 1 (25. Februar 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734312914
  • ISBN-13: 978-3734312915
  • Größe und/oder Gewicht: 16,1 x 1,7 x 23,3 cm
  • Preis: 19,99 Euro

Mountainbiken (11)