Das „Momofuku“ in New York ist Kult – hier kocht der Netflix-Star David Chang eine grandios leckere „East meets West“-Nudelküche, die ihn zum Star und sein Lokal zum laut New York Times wichtigsten Restaurant der USA gemacht hat. Endlich gibt es das Kultbuch auf Deutsch – voll mit 111 kreativen, raffinierten und dennoch leicht nachzukochenden Rezepten, die asiatische und westliche Aromen bestens vereinen.

Monofuku 09e86a90-bb0e-485e-b588-5a075e7e8cea.__CR160,0,800,800_PT0_SX300_V1___

Der Verlag schreibt dazu: Endlich ist er da, der New-York-Times Bestseller: Das erste Kochbuch des Netflix-Stars David Chang (Ugly Delicious), der in New York die inzwischen legendäre Kultküche Momofuku bertreibt. Nach 200.000 verkauften Büchern, dem vom Magazin Bon Appétit verliehenen Titel wichtigstes Restaurant der USA und einer beispiellosen Erfolgsgeschichte mit neuen Restaurants in den USA, Kanada und Australien sind die 111 besten Rezepte aus dem Momofuku nun auf Deutsch erhältlich. Kreativ, raffiniert, leicht nachzukochen so ist die grandios leckere East meets West-Nudelküche aus dem Herzen New Yorks.

20191124_121136

Mein Buchfazit

Für mich sind Kochbücher eine Quelle neuer Inspirationen. Besonders interessant werden sie, wenn die eine Hälfte des Kochbuchs einer Autobiografie gleicht, die andere Hälfte den Rezepten vorbehalten ist. Allerdings beschränkt sich Chang, in seinem Buch, fast ausschließlich auf die Bestseller aus seinen Restaurants. Aber man merkt dass hier ein Profi am Werk war. Ein sehr interessantes Kochbuch, schöne Bilder und tolle Geschichten. Leider sind die Rezepte – nach meiner Meinung – etwas aufwendig zu kochen aber ich denke, das ist es Wert um authentische Gerichte hinzubekommen.

Momofuku (2)

Meins sind beispielsweise die Momofuku Shortcakes, die super schmecken. Im Restaurant, so schreibt Chang wurden sie, zunächst mit Rhabarber, später mit Erdbeeren und im Winter mit einer Creme anstelle des Obstes servierten. Ich ziehe, nach Ausprobieren, eine leckere Vanille-Creme ( ein Vanille-Eis schmeckt auch super) vor – aber das ist halt auch Geschmackssache.

Momofuku (1)

Das Buch zu Momofuku ist gut konzipiert und die Rezepte sehr kreativ. Zusätzlich enthält das Buch viele Seiten zur Warenkunde, eine Biografie David Changs und die Enstehungsgeschichte seiner Restaurants. Wer also gehobene Restaurantküche kochen möchte, ist mit dem Buch gut beraten, wer schnelle asiatische Gourmetrezepte sucht, sollte weiter suchen.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Christian Verlag GmbH; Auflage: 1 (21. Oktober 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3959613822
  • ISBN-13: 978-3959613828
  • Preis: 32,99 Euro