Das Beachhotel Sahlenburg weist auf seiner Homepage daraufhin, dass die Hotel-Einrichtung für Menschen über 130 Kilo nicht geeignet ist. Die Betreiberin des Hotels sorgt sich unter anderem, dass übergewichtige Gäste ihre exklusiven Stühle kaputt sitzen könnten. Diskriminierend finde sie das nicht.

Das Beachhotel bietet Zimmer mit Frühstück und Apartments zur Selbstverpflegung an – nur eben nicht für jeden. „Individualität statt genormter Standards“, heißt es auf der Internetseite. Das Hotel will sich von der Masse abheben.

Unter anderem heißt es auf der Internetseite: „Unser Haus zeichnet sich durch ein sehr individuelles Design aus. Aus Haftungsgründen weisen wir darauf hin, dass das Interieur für Menschen mit einem Körpergewicht von mehr als 130 kg nicht geeignet ist.“

Und das Hotel hält noch weitere Regeln bereit: Raucher und Kinder sind ebenfalls nicht erwünscht. Barrierefrei ist das Hotel auch nicht, Menschen im Rollstuhl oder mit einer Gehbehinderung können hier also auch keinen Urlaub machen. 

Und das noch zum Schluss: Das Haus bietet Doppelzimmer und Appartements für Selbstversorger. Es liegt direkt am Wattenmeer mit Blick auf die Insel Neuwerk – ein sicher toller Ort um Urlaub an der Nordsee-Küste zu machen. Doch halt nicht für Jeden, der das möchte. Unter die – durchaus guten – Bewertungen des Hotels im Netzt mischt sich jetzt auch Kritik an der Ausgrenzung von Übergewichtigen. Mal sehen wie diese Geschichte weiter geht.

Wenn Sie mehr über das Beachhotel erfahren möchten und eine ausführliche Stellungsnahnme zum Thema, finden sie hier https://www.beachhotel-sahlenburg.de/