Darum geht es: Im neuen Alpenkrimi »Den letzten Gang serviert der Tod« von Jörg Maurer passiert ein grausamer Mord unter Feinschmeckern.

Darum muss Kommissar Jennerwein in der Welt der Küche ermitteln und wird dabei mit jeder Menge kulinarischen Entdeckungen konfrontiert: Von Tom Kha Gai über kartoffelgeschuppten Steinbutt und Stengeles Kimchi-Spätzle bis zur Mango-Tarte finden sich in diesem Kochbuch alle Rezepte aus »Den letzten Gang serviert der Tod« und anderen Romanen aus Jörg Maurers Feder.

Warum ich das Buch empfehle: In Jörg Maurers Romanen hat das Essen und das Kochen oft eine spannungssteigernde Rolle inne. So spielt die Küche auch in Maurers dreizehnten Kriminalroman „Den letzten Gang serviert der Tod“ eine zentrale Rolle..  

Zeichnungen: cartulli

Was liegt da also näher, als die Genüsse aus „Den letzten Gang serviert der Tod“ für den begeisterten Leser zugänglich zu machen und noch einige andere Rezepte, im Rahmen eines Kochbuches, zu präsentieren. Mit seiner bekannt lockeren Schreibweise und einer gehörigen Portion Augenzwinkern, Anekdoten und Textauszügen aus den Alpenkrimis führt Maurer durch sein Kochbuch und lässt den Leser an seinen leckeren Kreationen teilhaben.

Dank genauer Mengenangaben, Zubereitungszeit und detaillierten Arbeitsschritten kann man beispielsweise Nicole Schwattkes Pfundsknödel auf Vorrat kochen, die hervorragend zu den Rinderrouladen nach Art des fetten Königs passen. Oder darf es doch lieber ein Zwiebelkuchen nach Art der Elsässer Taschendiebe sein? In diesem Buch hat Maurer für jeden Geschmack etwas dabei.

In „Wer kocht, hat keine Zeit zu morden“, das optisch verwandt ist mit den besagten Krimis, geht es um Jörg Maurers Humor, seine kulinarischen Vorlieben und um Sich-Unterhalten-Lassen. Was hier sehr gut gelingt.

Und so gibt es 65 Rezepte für bayerische, gutbürgerliche aber auch internationale Gerichte: Vorspeisen, Brotzeit, Salate, Suppen, Hauptgerichte und Desserts, und dazu am Ende ein Kapitel „Grundrezepte“, in dem selbst hergestellte Gewürzmischungen oder auch eine höchst nützliche Gemüsebrühe-Paste zu finden sind. Manche Rezepte sind aufwendig (Zeitangaben vorhanden!), manche einfach und alle machbar.

Die Mascarponecreme mit Erdbeeren oder auch die Kürbissuppe habe ich, dank Maurers Rezept, mit einer kleinen Verfeinerung, schon mal nachgekocht. Und das war super lecker!!

Ein so steht auf jeden Fall fest: Jörg Maurer kann nicht nur Krimi, er kann auch Kochbuch. Auf jeden Fall kommt man bei Maurer aus dem Dauerschmunzeln fast nicht heraus und hat anschließend noch etwas Gutes zu essen – liebe Welt, was willst du, in diesen schwierigen Corona-Zeiten, noch mehr.

Hier geht es zur Leseprobe
https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID148353871.html

Produktinformation

  • Herausgeber : Christian Verlag GmbH; 1. Edition (13. Oktober 2020)
  • Sprache: : Deutsch
  • Gebundene Ausgabe : 192 Seiten
  • ISBN-10 : 3959614128
  • ISBN-13 : 978-3959614122
  • Preis: 19,99 Euro