Darum geht es: Das Fantasy-Meisterwerk gibt es jetzt in moderner Neuausstattung! Als der Waldläufer Richard Cypher eine junge Frau vor ihren unheimlichen Verfolgern rettet, ahnt er noch nicht, dass sich sein beschauliches Leben tief greifend verändern wird. Die schöne Kahlan stammt aus den Midlands, einem sagenhaften Reich, das durch eine magische Barriere von Westland getrennt ist. Und sie hat den Auftrag, den tyrannischen Zauberer Darken Rahl aufzuhalten, der die Welt mit seinen dunklen Kräften ins Chaos zu stürzen droht…

Wer ist der Autor: Terry Goodkind (*1948; †2020) wurde in Omaha, USA, geboren und war nach seinem Studium zunächst als Rechtsanwalt tätig. 1994 erschien sein Roman »Das erste Gesetz der Magie«, der weltweit zu einem sensationellen Erfolg wurde und den Auftakt zu einer der erfolgreichsten Fantasy-Sagas aller Zeiten bildet. Er lebte bis zu seinem Tod in Maine, USA.

Warum ich das Buch empfehle: 1088 Seiten! Wow – wer die Dicke des Buches bzw. die Anzahl der Seiten abschreckend findet, der braucht sich keine Sorgen zu machen! Dieses Buch liest sich recht gut. Ich bin bisher ein eingefleischter Fan von Terry Brooks und der Shannara-Geschichte. Jetzt habe ich einmal den Autor gewechselt, mal sehen was mich erwartet. In diesem Buch gibt es alles was man braucht: Eine Liebesgeschichte, Freundschaften, die alles bewältigen können, tolle Figuren, etwas Humor, aber auch viel Brutalität. Gut gegen Böse, eine schöne Frau, Krieg, Frieden, Liebe,…alles dabei.

Der erste Absatz:

Die Schlingpflanze sah merkwürdig aus. Düstere, vielgestaltete Blätter wucherten um einen Stengel, der sich in einem Würgegriff um den glatten Stamm einer Balsamtanne Wand. Harz sickerte aus der geschundenen Borke, und trockenes Geäst hing schlaff herab, so dass der Eindruck entstand, der Baum versuche, in der feuchtkühlen Morgenluft einen Klagelaut anzustimmen. Entlang der Schlingpflanze ragten hier und dort Schoten heraus, die beinahe argwöhnisch nach Zeugen Ausschau zu halten schienen.

Ich kenne solche ausführlichen Beschreibungen auch von Terry Brooks – der Anfang ist also nicht schlecht. Generell ist „Das erste Gesetz der Magie – Das Schwert der Wahrheit“ eine gute Geschichte, doch leider hat sie auch einige Längen. An manchen Stellen ist die Beschreibung/Erzählung einfach zu ausführlich und viel zu lang – Schade. Gelesen hat sich das Buch trotzdem. Diese Art von Fantasy muss man halt mögen, es ist der Beginn einer elfteiligen Reihe, ob ich den zweiten Band auch lese, weiß ich noch nicht? Trotzdem von mir eine Kaufenpfehlung.


»Das Schwert der Wahrheit« bei Blanvalet:
1. Das erste Gesetz der Magie
2. Die Schwestern des Lichts
3. Die Günstlinge der Unterwelt
4. Der Tempel der vier Winde
5. Die Seele des Feuers
6. Schwester der Finsternis
7. Die Säulen der Schöpfung
8. Das Reich des dunklen Herrschers
9. Die Magie der Erinnerung
10. Am Ende der Welten
11. Konfessor

Hier geht es zur Leseprobe
https://www.bic-media.com/mobile/mobileWidget-jqm1.4.html?bgcolor=E9E8E8&showExtraDownloadButton=yes&isbn=9783734162350&buttonOrder=book-audio-video&https=yes&socialSelfBackLink=yes&iconType=rh5&iconTypeSecondary=rh5&lang=de&fullscreen=yes&jump2=0&flipBook=no&openFSIPN=yes&resizable=yes&template=rhservice&buyUrl=https://www.penguinrandomhouse.de/watchlist/add/562742.rhd

Produktinformation
ISBN:9783734162350

Umfang:1088 Seiten

Verlag:Blanvalet

Preis: 14,00 euro

Es gibt dazu auch eine Filmserie. Legend of the Seeker – Das Schwert der Wahrheit ist eine High Fantasy aus dem Jahr 2008 mit Craig Horner und Bridget Regan. Nach dem brutalen Mord an seinem Vater trifft Richard Cypher auf die mysteriöse Kahlan Amnell. Sie erzählt ihm von einer Prophezeiung, die Cyphers Welt und sogar seinen Glauben bedroht. Mit dem Schwert der Wahrheit soll er den Kampf gegen den gierigen Darken Rahl aufnehmen.

Hier dazu mehr Infos
https://www.moviepilot.de/serie/legend-of-the-seeker-das-schwert-der-wahrheit