Wenn Ihr einmal in Würzburg seit und eine wirklich schöne aber anstregende Strecke laufen möchtet – dann im Steinbachtal und durch die Annaschluch, rauf auf die Frankenwarte.

Durch die Annaschlucht führt ein Fußweg vom hinteren Steinbachtal auf den Nikolausberg in Richtung der Frankenwarte. Die ehemals zugewachsene und unbegehbare Wildschlucht wurde vom Verschönerungsverein zu einem steil emporsteigenden wildromantischen Weg mit Treppenpartien und kleinen Brücken ausgebaut. Die Schlucht ist über 500 Meter lang, der Weg überwindet etwa 150 Höhenmeter.

Screenshot_2017-06-17-16-23-17-1

So kann der Läufer oder die Läuferin auf dem ca. 550 Meter langen Weg wildromantische Eindrücke auf sich wirken lassen, zu denen nicht zuletzt die teilweise schon bis zu 200 Jahre alten Eichen und Buchen und das stellenweise frei liegende Kalkgestein beitragen. Die schönste Zeit, die Annaschlucht zu laufen, sind die frühen Morgenstunden wenn die  Sonne ein interessantes Lichtspiel bietet.

20170605_104557

Mehrmals durch die Annaschlucht

Der Sonntag fängt relativ normal an. Noch vor dem Frühstück springe ich  in meine Laufklamotten. Heute ist Bergtraining  angesagt. Zumindest das, was man hier in Franken unter einem Berg zu verstehen hat. Für mich sollte es auf die Frankenwarte gehen, einem Ausflugsziel über den Dächern von Würzburg.

Screenshot_2017-06-17-16-24-42-1

Als Aufstiegsroute wählte ich eine meiner Lieblingsstreckn, die Annaschlucht. Das letzte Mal, dass ich dort mit meiner Frau spazieren war… ach ich weiß nicht. Aber ich weiß noch das es 30% Steigung sind, mit vielen Treppenstufen. Irgendwie hatte ich das aber verdrängt.  Meine Oberschenkel knirschten schon, doch ich komme tatsächlich oben an – ohne zu gehen und ohne stehen zubleiben. Alpe d’Huez sei Dank! Ein kleiner Sieg über mich selbst!

Die Hubertusschlucht

Hubertusschlucht_Frankenwarte_

Aber das war es noch nicht für heute. Nach einmal tief Luftholen geht es der Schlucht wieder runter und das Steinbachtal ein Stück zurück bis zum Aufstieg durch die Hubertusschlucht, 13%, fast wie in den 21 Kehren auf dem Weg nach Alpe d’Huez

Die Hubertusschlucht: Der untere Teil

Hubertusschlucht unterer Teil

Die Hubertusschlucht verbindet das Steinbachtal mit dem Johannisweg/Oberer Steinbachweg. Von dort geht es rauf zur Frankenwarte dem Aussichtsturm auf einem Hügel bei Würzburg. Keine 2 km Luftlinie von der Altstadt entfernt, hat man von diesem Turm einen schönen Blick. Dann von dort wieder runter und zum drittenmal durch die Annaschlucht zum Auto.

Screenshot_2017-06-17-16-23-31-1

INFO: Für Läufer bieten sich mehrere Möglichkeiten für den Aufstieg zur Frankenwarte. Meine Lieblingsmöglichkeit ist die Variante von der Löwenbrücke aus über den Leutfresserweg (wie bezeichnet Leutfresserweg!!) oder die Stufen-Variante, über den sehr schönen Kreuzweg bis hinauf zum Käppele und von dort rauf auf die Frankenwarte. Oder eben direkt durch die Annaschlucht.

Viel Spaß beim Ausprobieren.