Immer mehr Sportler, besonders Profiathleten, ergänzen ihre Trainingseinheiten mit speziellen Übungen für das zentrale Nervensystem. Neuroathletik (NAT) heißt die Trainingsform, die vor allem vom amerikanischen Trainer Eric Cobb entwickelt wurde. Was sie von anderen Trainingsformen und Rehamethoden unterscheidet: Sie begrenzt sich nicht auf Muskeln, Gelenke, und physiologische Prozesse, sondern bezieht das Gehirn und seine bewegungssteuernden Funktionen mit ein, nutzt also die aktuellen Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft und Gehirnforschung.

Der Verlag schreibt dazu:
In diesem Buch zeigt der führende deutsche Experte Lars Lienhard, wie Neuroathletik in jedes sportliche Training integriert werden kann. Über 90 bebilderte Übungen sind leicht verständlich dargestellt und können überall mit geringem Aufwand trainiert werden. Egal ob Profi- oder Freizeitsportler – dieses neue Training bringt jeden Athleten entscheidend voran.

Mein Buchfazit

Whuuuu, das ist schon eine Aussage: „Training beginnt im Gehirn“! Wenn man das Buch zu Beginn mal durchblättert wirken die Trainingsaufgaben oft skurril, sie sollen aber die Kraft und Motorik steigern und nach Verletzungen helfen – was tut man nicht alles wenn’s hilft. Spitzensportler nutzen schon länger die Neuroathletik im Training. Von Lars Lienhard gibt es jetzt das Buch „Training beginnt im Gehirn: Mit Neuroathletik die sportliche Leistung verbessern“.

Neuroathletik (5)

Spitzensportler ?????? jetzt denken alle, naja, die haben einen Trainer und können sich so etwas leisten, usw. usw.. Doch es funktioniert anders. Mit diesem Buch bietet Lars Lienhard  leicht verständlich einen kompakten Überblick über den komplexen Bereich der Neuroathletik. Und ACHTUNG: Dabei werden viele Übungen dargestellt, die der Leser in sein tägliches Training einbauen kann. Bereits jetzt nutzen viele Spitzensportler in Deutschland die Trainingsmethoden der Neuroathletik, sodass die Inhalte dieses Buches auf Dauer für jeden Sportler, der fit bleiben möchte und darüber hinaus besser werden will, ein absolutes Muss sind. Fazit: Also nicht nur für Spitzenathleten, sondern auch für jeden Sportler geeignet.

Und wenn garnichts funktioniert, hilft vielleicht der Trainer in euerem Fitness-Studio – vielleicht??

Ich persönlich finde, Lienhard schafft es in diesem Buch, das komplexe und individuelle Thema „Neuroathletik-Training“ für Anfänger und Fortgeschrittene verständlich und umsetzbar darzustellen. Es vermittelt Ideen und Tools die in’s Training eingebaut und genutzt werden können. Eine sofortige Wirkung wird meist erzielt und Bewegungen werden verbessert und präziser. Also,  die Methode ist verständlich erklärt und kann gut in die Praxis umgesetzt werden – was will ich mehr.

Ich habe jetzt auch damit angefangen. von Ergebnisse kann ich aber noch nicht erzählen. Mal sehen was in zwei bis drei Wochen ist. Ihr werdet es in meinem Blog lesen.

Damit ihr schon einmal in das Buch reinschnuppern könnt, hier noch die Leseprobe.

Hier die Leseprobe:

https://www.m-vg.de/mediafiles/Leseprobe/9783742307620.pdf

Produktinformation

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Riva (23. Januar 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3742307622
  • ISBN-13: 978-3742307620

Neuroathletik (1)