Worum geht es: Die besten italienischen Backrezepte für Pikantes und Süßes vom Publikumsliebling Gennaro Contaldo. Gennaro war schon immer ein leidenschaftlicher Brotbäcker. Mit diesem Kochbuch kann man ihn auf eine Reise in die magische Welt der italienischen Backkunst begleiten, auf der er u. a. seine Geheimtipps zur Zubereitung des perfekten Teigs verrät.

Wer ist der Autor: Gennaro Contaldo wuchs an der Amalfi-Küste in Süditalien auf, mit zwanzig ging er nach Großbritannien, wo er mittlerweile als Kochbuchautor und Fernsehkoch bekannt ist. Bei ars vivendi sind bereits folgende Kochbücher von ihm erschienen:  „Pronto – Die schnelle italienische Küche“ „Gennaros Passione – Die klassische italienische Küche“ und „Pasta Mia – Original italienische Nudelgerichte“.

Warum ich das Buch empfehle: Okay, eines vorweg: Gennaro Contaldo kann backen, das steht außer Frage! Gennaros „Pizza, Pane, Panettone“ umfasst 224 Seiten. Die Gestaltung des Buchs ist ansprechend. Es gibt zu jedem Kapitel eine Geschichte vorab. Das Buch bietet sehr viele Fotos und last but not least hat jedes Rezept seine eigene/n Seite/n ist toll aufgebaut und gestaltet. Man sollte unbedingt die Einleitung lesen, dort wird auf Grundsätzliches hingewiesen, wie z. B. das 00er Mehl für Pizza nicht gleich 00er Mehl für Brot ist, nur Umluft usw. Und wichtig, zu jedem Kapitel gibt Contaldo noch mal Praxis-Hinweise, wenn es Besonderheiten zu beachten gibt.

Das Motto des Buches heißt „Italienisch backen von herzhaft bis süß“. Es beginnt mit einer Einführung, hier werden die Mehlsorten, Hefe und Biga (ein spezieller Vorteig) vorgestellt. In den Abschnitten Pane, Focaccia, Pizze, Torte salate, Pan dolci, Crostate, Biscotti und Torte sind neben den jeweiligen Grundlagen viele super leckere Rezepte zu finden. Der Entstehungsprozesse der Köstlichkeiten ist reichlich bebildert und so auch sehr gut nach vollziehbar.

So gelingen köstliche italienische Brote und andere italienische Spezialitäten für jede Gelegenheit – habe es persönlich ausprobiert, es funktioniert! Doch es dreht sich nicht nur ums Brot, sondern auch um köstliche Pizzen, pikante Kuchen und knusprige Focaccias. Dazu runden Rezepte für italienisches Gebäck wie Pan dolce, Biscotti und Törtchen, das Angebot an Rezepten ab.

Ja, Gennaros „Pizza, Pane, Panettone“ ist ein etwas anderes Backbuch. Doch wer sich darauf einlässt erhält leckere Pizza, Pane und Panettone – unwiderstehlich in ihrem Duft und Geschmack.

Das habe ich schon einmal ausprobiert:
Focaccia con pomodori secchi (Focaccia mit sonnengetrockneten Tomaten), Pannini al late (Milchbrötchen), und Panne cafone (neapolitanisches Bauernbrot). Ich kann das Buch nur empfehlen.

Bild: Höltkemeier

Hier geht es zur Leseprobe

Produktinformation

  • Herausgeber : Ars Vivendi; 1. Edition (16. März 2021)
  • Sprache : Deutsch
  • Gebundene Ausgabe : 224 Seiten
  • ISBN-10 : 3747202438
  • ISBN-13 : 978-3747202432
  • Preis: 26,00 Euro