Eigentlich wollte ich heute mal nur „Links herum“ laufen. Da hatte ich aber keinen bock drauf. Glücklicherweise kannst du beim Laufen die Umgebung rund um Cuxhaven immer neu entdecken. Heute laufe ich mal wieder „Entlang der Döser Wettern.

Die Döser Wettern ist ein beschaulicher kleiner Kanal abseits des Tourismus-Lärms des Wattenmeers. Perfekt für einen Spaziergang, eine kleine Radtour oder einfach nur um die Natur des Nordens zu genießen. Hier kann man von Zeit zu Zeit die Pferde der Wattwagen auf der Weide sehen oder auch eine Entenmutter mit ihren Jungen. Nicht überall kann man direkt neben dem Kanal laufen. Auf mehr oder weniger längere Umwege eingerichtet kommt man auf eine gesamt Laufstrecke von über 20 km – hin und zurück selbstverständlich. Oder man lässt sich von seiner Frau abholen.

Ich bin wieder sehr früh aufgestanden – es war so etwa 6:45 Uhr. Um 7:00 Uhr ging es dann los. Ich bin von meinem zu Hause Richtung Stadtteil Stickenbüttel, dann nach Duhnen, und an der Promenade wieder zurück. um 8:30 war ich wieder zu Hause und das Frühsrtüxk konnte beginnen. Es war ein entspanntes Laufvergnügen, leider zu warm und zu drückend.

Vielleicht noch etwa Info-Material zur Döser Wettern: Die ist Teil eines als Grabenverbund ausgeführten Entwässerungssystems West-Hadelns. Sie dient der Entwässerung der westlich der Altenwalder Chaussee gelegenen Marsch- und Moorgebiete. Gleichzeitig diente sie bis zur Einführung des Leitungswassernetzes in Cuxhaven um die Jahrhundertwende 19. zum 20. Jhd. der Trinkwasserversorgung.

Viel Spaß noch, bis Morgen.