Kultur wird in der niederländischen Provinz Friesland groß geschrieben. Nicht umsonst trug sie 2018 den Titel der Kulturhauptstadt Europas. Dank einer eigenen Sprache, besonderen Traditionen und rund 70 Museen ist die Region ein Paradies für Kunst- und Kulturfans. Diesen Herbst warten die friesischen Städte und Museen mit fünf besonderen Höhepunkten auf. Von weltberühmten Porträts über die Bedeutung von Künstlerfreundschaften bis hin zum Comeback der Arbeitspferde und koreanischer Keramik ist der Ausstellungskalender reich gefüllt.

Nicholas Hilliard, Queen Elizabeth I, circa 1575 © National Portrait Gallery, London

 „Icons: Meisterwerke aus der National Portrait Gallery“ im Fries Museum
Auge in Auge mit Berühmtheiten wie Königin Elizabeth I., William Shakespeare und Audrey Hepburn stehen die Besucher des Fries Museum in Leeuwarden. Das Museum sicherte sich für die Ausstellung „Icons: Meisterwerke aus der National Portrait Gallery“ mehr als 100 Gemälde, Fotos, Skulpturen und Zeichnungen außergewöhnlicher Künstler aus der renommierten Londoner Portrait Gallery. Die Ausstellung zeigt darüber hinaus Ikonen aus Wissenschaft und Landschaftskunst, wie Charles Darwin, John Constable und Beatrix Potter, und bietet so einen umfassenden und faszinierenden Einblick in das Genre der Porträtkunst. „Icons“ läuft bis zum 9. Januar 2022 im Fries Museum, Leeuwarden.

Fotografie & Konzept Anne Claire de Breij. Hintergrund © National Palace Museum of Korea

„Korea” im Keramiekmuseum Princessehof
Für seine große Korea-Ausstellung konnte das Keramiekmuseum Princessehof in Leeuwarden zahlreiche Meisterwerke aus dem National Museum of Korea in Seoul gewinnen. So erhält der Besucher einen Einblick in die Bedeutung der Keramik für die koreanische Kultur, der tiefer reicht als das Klischee. Die Ausstellung beleuchtet anhand der Themengebiete Esskultur, Schönheitsideale und Rituale die Geschichte der koreanischen Kultur. Viele Ausstellungsstücke sind dabei zum ersten Mal in den Niederlanden zu sehen. Die Ausstellung läuft vom 16. Oktober 2021 bis 4. September 2022 im Keramiekmuseum Princessehof, Leeuwarden.  

Träger, Arbeitspferde in Bewegung

„Träger. Arbeitspferde in Bewegung“ im Fries Scheepvaart Museum
Für diese Ausstellung verglich die bekannte niederländische Fotografin Charlotte Dumas ihre eigene Arbeit mit den Werken von George Hendrik Breitner, Anton Mauve und Eugène Delacroix. Die drei Künstler des 19. Jahrhunderts sind bekannt für ihre Darstellungen von Pferden. Dumas‘ Fotos und Filme dokumentieren wie der Einsatz von Arbeitspferden in die skandinavischen Forstwirtschaft zurückkehrt und dort für Nachhaltigkeit sorgt. In den historischen Werken des 19. Jahrhunderts hingegen ist das Arbeitspferd in Transport, Landwirtschaft und Schifffahrt als Alltagsmotiv zu sehen. „Träger. Arbeitspferde in Bewegung“ läuft vom 9. Oktober 2021 bis 16. Januar 2022 im Fries Scheepvaart Museum, Sneek.

Even Goede Vrienden, collage Thijs Rinsema, ohne Jahreszahl, Collectie Museum Dr8888.

„Freunde auf Zeit“ im Museum Dr8888
Künstlerfreundschaften haben die moderne Kunst maßgeblich geprägt. Das Museum D8888 widmet sich in der Ausstellung „Even Goede Vrienden“ (Deutsch: Freunde auf Zeit) der Zusammenarbeit und Freundschaft unter Künstlern. Wie beeinflussten sich die Künstler gegenseitig und in wie weit wichen sie dadurch von ihrem individuellen Schaffen ab? Untersucht werden die Freundschaften der Künstlergruppe De Ploeg, von Theo van Doesburg, der Brüder Rinsema, des Künstlerkolletivs Nachtboot und die Gegenwartskunst des Frank Mohr Instituts. Die Ausstellung ist von 15. Oktober 2021 bis 9. Januar 2022 im Museum Dr8888, Drachten, zu sehen.

11fountains in Franeker

11fountains Wanderrouten
Für das internationale Kunstprojekt 11fountains entwarfen elf Künstler aus elf verschiedenen Ländern elf Springbrunnen für die elf Städte Frieslands. Das Projekt ist jener Teil der Kulturhauptstadt Europas Leeuwarden-Friesland 2018, der noch immer zu bewundern ist. Ganz aktuell wurde das Kunstprojekt mit neuen Wanderrouten erweitert, sodass Besucher die elf Städte diesen Herbst ganz neu entdecken können. Die Springbrunnen selbst sprudeln noch bis zum 31. Oktober, bevor sie ab dem 1. November Winterschlaf halten. 

Ausblick 2022: Triennale Arcadia
Das Jahr 2022 wird bunt in Friesland. Ab dem 7. Mai 2022 verwandelt „Arcadia“ die ganze Provinz in eine riesige Bühne für Kunst und Kultur. Als Triennale knüpft „Arcadia“ an das Programm der Kulturhauptstadt Europas Leeuwarden-Friesland 2018 an. Für 100 Tage stellen kreative Köpfe anhand von Ausstellungen, Installationen, Aufführungen und Gesprächsrunden die alles entscheidende Frage: Wie hinterlassen wir den kommenden Generationen ein besseres Friesland und Europa? Die Triennale entsteht aus einer Zusammenarbeit von (inter)nationalen und lokalen Künstlern und findet vom 7. Mai bis 14. August 2022 statt.
 

Weitere Informationen zu Ausstellungen und Veranstaltungen finden Sie auf www.friesland.nl/kultur