Worum geht es: Jim Henson hat nicht nur die weltberühmten „Muppets“ geschaffen, sondern revolutionierte auch das Fantasygenre auf der Leinwand: Sein Film „Der dunkle Kristall“ (1982) besitzt Kultstatus, was die Serienmacher von Netflix unlängst dazu bewogen hat, die Vorgeschichte des Meisterwerks zu erzählen. Der Serienhit „Der Dunkle Kristall: Ära des Widerstands“ basiert auf der Fantasy-Saga von J.M. Lee.

Darin erzählt er die Geschichte der Gelflingfrau Naia: Sie versucht, ihren verschwundenen Bruder zu finden, der einer schrecklichen Intrige zum Opfer gefallen ist. Dabei deckt Naia ein entsetzliches Verbrechen auf, welches die Welt Thra für immer verändern wird.

Wer ist der Autor: J.M. Lee verbrachte seine Jugend in Minnesota, wo er in dem Glauben aufwuchs, mit Tieren sprechen und das Wetter beherrschen zu können. Am College interessierte er sich für vergleichende Filmwissenschaft, Drehbuchschreiben sowie Shakespeare und schloss sein Studium an der University of Minnesota im Fach Linguistik mit Schwerpunkt japanischer Phonetik ab.

Zeichnungen: cartulli 2021

Er lebt in Minneapolis. Für die Netflix-Serie „Der dunkle Kristall. Ära des Widerstands“ lieferte Lee mit seinen Romanen die Vorlage und fungierte als Berater und Drehbuchautor.

Warum ich das Buch empfehle: Wer kennt nicht den Film „Der dunkle Kristall“? Eine andere Welt… eine andere Zeit… eine ferne Welt im Licht und in Dunkelheit… eine phantastische Welt voller Phantasie und Magie… Dieser einmalige Fantasy-Film aus dem Jahre 1982 faszinierte mich schon in meiner Jugend. Auch heute kann ich ihn immer wieder anschauen. Und jetzt kann man diesen Fantasy-Filmklassiker auch lesen.

Das Geschichte liest sich schnell und flüssig. Man kann hervorragend in die Welt rund um (jetzt) Naia und die anderen Charaktere abtauchen. Doch hier beginnt es negativ zu werden: Da ich den Film kenne, hatte ich (leider, muss ich sagen) so meine Erinnerungen und Wünsche, die vom Buch, aber so nicht erfüllt wurden. Im Gegensatz zum Film, bleiben im Buch die Charaktere distanziert. Im Film habe ich mit den Gelflingen mitgefiebert, im Buch ist es schwer eine Verbindung zu ihnen aufbauen.


Trotzdem, werde ich die weiteren Bände dieser Reihe lesen, und hoffe dabei Spaß zu haben. Denn es gibt Spannung, Intrigen, Geheimnisse und sehr viel Fantasy. Man muss sich nur vom Film lösen!

Ich vermute, dass im nächsten Buch etwas mehr passieren wird, auch wenn ich das noch nicht wissen kann. Insgesamt gesehen ist der erste Teil „Ära der Schatten“ der Buchreihe eine schöne Geschichte, die man – auch als eingefleischter Fan des Filmes – unbedingt lesen sollte. Ich für meinen Teil bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band, der im Oktober erscheint.

Hier geht es zur Leseprobe
https://webreader.mytolino.com/reader/index.html?epuburl=https://cdp.pageplace.de/cdp/public/publications/DT0400/9783641272685_A40543661/PREVIEW/9783641272685_A40543661_preview.epub&purchaseurl=https://www.buecher.de/go/cart_cart/cart_add_item/prod_id/60369071/session/tnovpqhcgu8l0jp7jt7s3uv2at/&lang=de_DE&reseller=30

Alle Bände der »The Dark Crystal«-Saga:
Der dunkle Kristall 1. Ära der Schatten
Der dunkle Kristall 2. Zeit der Lieder (in Vorbereitung)
Der dunkle Kristall 3. Nacht der Gezeiten (in Vorbereitung)
Der dunkle Kristall 4. Stunde der Flammen (in Vorbereitung)

Produktinformation
Verlag: blanvalet
ISBN 978-3-7341-6294-7
Preis: 10,00 Euro