Worum geht es: Traumhaften Abenteuerurlaub in Europa erleben. Folgen Sie dem Ruf der Natur! Dieser Reisebildband präsentiert über 150 spektakuläre Ideen für den unvergesslichen Aktivurlaub in Europa. Von der beliebtesten Rodelbahn in Oslo und der längsten Eislaufbahn der Welt in Tschechien über den aufregenden Bikepark im Bayerischen Wald bis zu den erholsamen Thermalquellen in der Toskana – große Fotografien und informative Texte bieten die perfekte Inspiration für ihr nächstes persönliches Outdoor-Highlight.

Warum ich das Buch empfehle: Wie wäre es mit Eisbären beobachten in Spitzbergen, oder Klettern in der Frankenjura, oder Trialrunning in den Dolomiten.? Die Qual der Wahl ist groß, wenn es nach „Outdoor in Europa“ geht. Über 150 Erlebnisse für das ganze Jahr werden vorgestellt. Es gibt viele Tipps und vor allem, eindrucksvolle Bilder von den vielen Aktivitäten, die man in ganz Europa machen kann. Ergänzt wird das Buch um Expertentipps sowie Naturkunde über den Luchs oder die Meerrübe. Zu den bekannten Aktivitäten wie Klettern, Wandern oder Mountainbike fahre, usw. gesellen sich Ideen wie Schlammbaden, Nordlichtjagd, Wildswimming oder auch Trailrunning.

Der Band besticht dadurch, dass Aktivitäten für das ganze Jahr vorgestellt werden. Jeder Abenteuersuchende wird hier sicher fündig. Mit diesem Reisebildband erlabt man Europa actionreich wie nie zuvor.

Zur Ergänzung hier noch einige Beispiele für das Trailrunning. Ich bin sie alle selbst schon gelaufen und kann sie wirklich empfehlen:

Joggen auf dem Meeresboden  – Einsam (fast) durch‘s Watt, auf 12 km von Neuwerk nach Cuxhaven-Duhnen – verrückt und ein wenig gefährlich. Das Wasser kommt schneller als man denkt!

Joggen auf dem Meeresboden

Höhe: Meeresboden
Länge: ca. 12 km

Schwierigkeitsgrad: schwer

Dauer: ca. 60‘- 70! (nur der Lauf durchs Watt)

Suchtfaktor: sehr hoch

Ich stehe hier am Rand eines Meeres und blicke über das Watt in Richtung Cuxhaven – Next Level – kommt mir in den Kopf. Also, los geht’s. Am Horizont schiebt sich ein riesiges Containerschiff aus der Elbmündung in die Nordsee – so langsam, dass man den Eindruck hat, zu Fuß schneller zu sein. Mit der Zeit bekommt das Wattlaufen etwas Meditatives, ein Fuß setzt sich automatisch vor den anderen. Und die Unsicherheit lässt nach, ob man wohl rechtzeitig in Cuxhaven ankommt.

Auf den langen 12 km kommen einem auch immer wieder Watt-Wanderer entgegen. Freundlich grüßt man mit „ Moin“. Ein Wattwagen-Lenker fragt freundlich: „…kann ich helfen… Meine Antwort „Nein Danke“. So nett und hilfsbereit sind sie halt, die Menschen hier oben an der Nordsee in Cuxhaven.

Der Lauf war einzigartig, und er gehört für mich zu den Dingen, die man in seinem Leben unbedingt einmal machen muss! Die wahnsinnige Weite, Festland und Insel verschwanden im Dunst, ein paar Reiter, die Kutschen und ich. Entlang der Pricken lief ich über das Watt und durch knietiefe Priele – so ist es halt, wenn man auf dem Meeresboden, dem Watt, von Neuwerk nach Cuxhaven läuft – halt Next Level! Die Schuhe habe ich dann anschließend entsorgt.

Steile Kurven und Kehren, endlose Serpentinen und das herrliche Panorama. Die Silvretta-Hochalpenstrasse in Tirol ist ein Highlight für Liebhaber von extrem schönen Laufstrecken.

Rasuf auf die Silvretta

Höhe: Start: Seehöhe Mautstelle Partenen  1.051 m, Ziel die Passhöhe Bielerhöhe  2.032 m  bergauf: Steigung  10 % bis max. 13 % in den Kehren ca. 5 %
Länge: ca. 15 km
;

Schwierigkeitsgrad: sehr schwer

Suchtfaktor: hoch

Die Silvretta-Hochalpenstraße bietet alles, was das verrückte Läuferherz begehrt: viele Höhenmeter, viele Kehren und viel tolle Landschaft. Über 32 Kehren und Steigungen von bis zu 14% führt die gut ausgebaute Straße zunächst zum Vermunt-Stausee auf einer Höhe von etwa 1750 m. Nach kurzer Verschnaufpause entlang des Sees sind nochmals knapp 300 Höhenmeter mit Steigungen bis 11% durch die bereits hochalpine Landschaft zu überwinden.

Damit muss man auch rechnen: Immer wieder halten Autos neben mir und ich höre Fragen wie „Ich würde das ja nicht machen“. Überall auf der Welt die gleichen (dum…) Fragen. Na. Es muss ja auch nicht jeder machen. Der Blick auf den türkisgrün schimmernden Silvretta-Stausee ist nicht ohne und entschädigt für Alles.

Über die Bob- und Rodelbahn am Königssee in Laufschuhen: Ihr werdet es euch sicher denken können, auch hier bin ich laufen. Es war ein wunderschöner Sommermorgen mitten in der Woche, so gegen 7:30 Uhr als mir, auf einer Bergrunde am Königssee, die Idee kam einmal die Bobbahn rauf und runter zu laufen – verrückt was? Aber ich habe es gemacht und es war toll! Die Gesamtlänge beträgt 1740 m mit 16 Kurven und einem max. Gefälle von 10,35%.

Über die Bobbahn

Länge: 1740 m;
Schwierigkeitsgrad: herausfordernd;
Suchtfaktor: muss man mal gemacht haben


Hier geht es zu Leseprobe
http://www.blickinsbuch.de/item/9e7cd7249aa630761e7ed8339993dbba

Produktinformation

  • Herausgeber: ‎Dorling Kindersley
  • Sprache: ‎Deutsch
  • Gebundene Ausgabe: ‎256 Seiten
  • ISBN-10: ‎3734206405
  • ISBN-13: ‎978-3734206405
  • Preis: 24,95 Euro